IT-Agrar (IT-Technik)

Im Schwerpunkt IT-Agrar lernst du:

  • Computer zu reparieren
  • Betriebssysteme u. Programme zu installieren u. konfigurieren
  • Computernetzwerke zu planen u. zu installieren u. zu warten
  • Computerdomänen einzurichten

Die Ausbildung schließt mit dem theoretischen Berufsabschluss für IT-Technik ab.

 

Aktuelles aus dem Schwerpunkt

Seit Anfang August erhalten alle Windows 7 und Windows 8 Computer ein kostenloses Upgrade auf Windows 10.

Im Rahmen eines Projektes durften wir heuer im Frühjahr einen 3D-Drucker – einen xBot - von der Firma "REPRAP Austria" aus Kremsmünster kaufen. Dieser Drucker arbeitet nach dem Schmelzschichtverfahren.

Unser Drucker funktioniert so:
Ein Kunststoff – der wie ein Draht – auf eine Rolle gewickelt wurde, wird in einer Düse (Extruder) erhitzt u. dann auf eine Unterlage aufgebracht. Ähnlich wie beim Tortenverzieren mit einem Spritzsack, nur eben viel exakter u. feiner. Faden für Faden u. Schicht für Schicht wird der Kunststoff aufgebracht. Mit unserem Drucker können wir einen Würfel bis zu einer Kantenlänge von 15 cm ausdrucken.

Eine sehr schwere Sicherheitslücke wurde auf Webservern entdeckt, die mit OpenSSL geschützt sind. Leider enthält diese Verschlüsselung einen gravierenden Fehler, mit dem es Hackern möglich ist, an Zugangsdaten (Benutzername u. Kennwort) zu gelangen. OpenSSL wird auf sehr, sehr vielen Webservern zur Verschlüsselung verwendet. Daher wirkt sich dieser Fehler so dramatisch aus. Diese Sicherheitslücke besteht schon seit 2012. Es wird daher empfohlen, dass Sie regelmäßig auch Ihre Kreditkartenrechnungen überprüfen. Auch die Abbuchung scheinbar kleiner Beträge, deren Grund nicht sofort erkennbar ist, sollte kontrolliert werden. Betrüger lassen oft nur kleine Beträge - aber von vielen Kreditkartenbesitzern - abbuchen.

Ende des Supports für Windows XP und Office 2003 am 8. April 2014

Windows XP wurde ab dem Jahr 2002 auf sehr vielen Computern installiert. 12 Jahre versorgte es Microsoft mit Updates. Es war eines der beliebtesten Betriebssysteme.

Ab 8. April 2014 werden für Windows XP und Office 2003 keine Updates mehr zur Verfügung gestellt. Das bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt keine Sicherheitslücken mehr geschlossen werden. Ein Betriebssystem ist nie komplett, laufend werden Verbesserungen dafür zum Download angeboten. Für Windows XP und Office 2003 ist es eben jetzt soweit, dass zukünftig keine neu entdeckten Sicherheitslücken mehr geschlossen werden.


Kindersicher im Internet

Früher hatten es die Eltern noch leichter, ihre Sprösslinge von den Gefahren zu schützen. Sie wussten, dass das Spielen im Wasser schön aber auch gefährlich sein konnte. Vor allem auch dann, wenn die Kinder noch nicht schwimmen konnten.
Heute ist es schwieriger. Die neue Technik – das Internet – gab es in der Kindheit der jetzigen Eltern noch nicht. Es ist sogar so, dass die Eltern von den Kindern lernen, wie die neue Technik zu verwenden sei.