IT-Agrar (IT-Technik)

Im Schwerpunkt IT-Agrar lernst du:

  • Computer zu reparieren
  • Betriebssysteme u. Programme zu installieren u. konfigurieren
  • Computernetzwerke zu planen u. zu installieren u. zu warten
  • Computerdomänen einzurichten

Die Ausbildung schließt mit dem theoretischen Berufsabschluss für IT-Technik ab.

 

Aktuelles aus dem Schwerpunkt

Melanie Haslinger ist ein IT-Ausnahmetalent. Bereits vor 2 Jahren wollte sie bei uns (Firma ESYS) ein Praktikum absolvieren. Nun hat es endgültig geklappt. Melanie ist 17 Jahre alt und hat heuer im Sommer die dreijährige Fachschule am ABZ Salzkammergut in Altmünster abgeschlossen

Engagiert, kreativ, freundlich und zuvorkommend, das ist unsere Jugend. In ihr steckt mehr, als wir immer annehmen.

Sie sehen hier eine kleine, feine Weihnachtsfeier im Rahmen des IT-Technik-Unterrichtes – mitten unter den Geräten. Die wunderschön verzierte und köstliche Torte stammt aus den kreativen Händen unsere Schülerin Schallmeiner Elisabeth, den Punsch spendierte Schüler Neumann Lukas, den Tee Lang Gerrit und die Kekse kamen aus der Backstube von Schülerin Haslinger Melanie.

Seit Anfang August erhalten alle Windows 7 und Windows 8 Computer ein kostenloses Upgrade auf Windows 10.

Im Rahmen eines Projektes durften wir heuer im Frühjahr einen 3D-Drucker – einen xBot - von der Firma "REPRAP Austria" aus Kremsmünster kaufen. Dieser Drucker arbeitet nach dem Schmelzschichtverfahren.

Unser Drucker funktioniert so:
Ein Kunststoff – der wie ein Draht – auf eine Rolle gewickelt wurde, wird in einer Düse (Extruder) erhitzt u. dann auf eine Unterlage aufgebracht. Ähnlich wie beim Tortenverzieren mit einem Spritzsack, nur eben viel exakter u. feiner. Faden für Faden u. Schicht für Schicht wird der Kunststoff aufgebracht. Mit unserem Drucker können wir einen Würfel bis zu einer Kantenlänge von 15 cm ausdrucken.

Eine sehr schwere Sicherheitslücke wurde auf Webservern entdeckt, die mit OpenSSL geschützt sind. Leider enthält diese Verschlüsselung einen gravierenden Fehler, mit dem es Hackern möglich ist, an Zugangsdaten (Benutzername u. Kennwort) zu gelangen. OpenSSL wird auf sehr, sehr vielen Webservern zur Verschlüsselung verwendet. Daher wirkt sich dieser Fehler so dramatisch aus. Diese Sicherheitslücke besteht schon seit 2012. Es wird daher empfohlen, dass Sie regelmäßig auch Ihre Kreditkartenrechnungen überprüfen. Auch die Abbuchung scheinbar kleiner Beträge, deren Grund nicht sofort erkennbar ist, sollte kontrolliert werden. Betrüger lassen oft nur kleine Beträge - aber von vielen Kreditkartenbesitzern - abbuchen.