Unter den Absolventen des Jahrgangs 2019/22 können wir 14 Schülerinnen nach der bestanden kommissionellen Prüfung zur Heimhilfeprüfung gratuliern. Frau Dir. Mag. Steinbacher von der Altenbetreuungsschule OÖ führte den Prüfungsvorsitz und DGKS Schatzl Elfriede prüfte die Kandidatinnen am 29.6.2022.

Bewegung fördert die körperliche, geistige und seelische Gesundheit. Gemeinsam etwas zu erleben und sich dabei zu bewegen, macht besonders Spaß und fördert die Klassengemeinschaft. Im Monat des Schulsports nutzte die 1A-Klasse im Rahmen des BSP- und Glücksunterrichts das Angebot der Padelzone Ebensee, die Trendsportarten Stand Up Paddeling und Padel-Tennis auszuprobieren.

– Bäckerei Reingruber

Der Geschäftsführer Karl Reingruber nahm sich am Montag, den 27. Juni in seiner neuen Produktionsstätte in Pinsdorf persönlich Zeit und erklärte der 1A-Klasse den Weg des Mehles bis zum fertigen Brot und Gebäck. Pro Jahr werden im Betrieb 300 Tonnen Mehl mit modernsten Geräten verarbeitet!

Alpakaria

Das Wetter war warm und schwül als wir am Alpakahof in Aurach ankamen. Die selbstgemachten Säfte und das Tiramisu der Gastgeberin waren sehr erfrischend! Während wir am Tisch saßen und diese Köstlichkeiten genossen, erzählte Fr. Loy wie sie zu ihren ersten Alpakas kam. Begonnen hat es mit 3 kastrierten Alpakahengsten, später kauften sie sich neue Tiere dazu und begannen zu züchten. Ihr bereitet das Arbeiten mit den Tieren sehr viel Freude, auf diesem Betrieb werden auch Kühe, Enten, Hühner und Bienen gehalten. Hauptsächlich werden auf diesem Hof aber Alpakas gezüchtet. Diese werden einmal pro Jahr geschoren. Die Schur ist verpflichtend, weil das Tier sonst unterm Fell leidet. Wenn es zum Scheren wird, kommen die Tiere oftmals schon freiwillig angelaufen.

Selbstverteidigungskurs 2C Klasse

Dank der SVS ,mit der wir gemeinsam ein Gesundheitsprojekt durchführen, ist die Finanzierung des Selbstverteidigungskurses möglich. James Lo versteht es perfekt den Schülerinnen die wichtigsten Grundpfeiler der Selbstverteidigung mitzugeben: Selbstbewusst sein, mit reden ablenken, bereit sein, nicht hilflos ausgeliefert sein – das sind schon gute Voraussetzungen!  Wir hoffen, dass nie jemand in eine derartige Situation kommen möge!

Elisabeth Hochmeir

Am 1. Juni durften wir das Backhaus Hinterwirth in Münzfeld besichtigen. 

Der traditionelle Familienbetrieb besteht seit 153 Jahren und wird in der 7. Generation von Gerhard Hinterwirth geführt. 

Aufgrund der Hygienevorschriften konnten wir die Bäckerei und Konditorei nur durch ein Sichtfenster betrachten. Vom Chef persönlich erhielten wir Informationen über die Geschichte des Betriebes, die Produktionsabläufe und die Vermarktungsstrategien.