Mitte Oktober vollendeten Schüler und Schülerinnen des zweiten Jahrgang der Fachrichtung Landwirtschaft das Projekt „Hundekot & Müllprojekt in der Futterwiese“.

Dazu wurden extra angefertigte Holztiere in Futterwiesen neben stark frequentierten Straßen und Wanderwege aufgestellt.

Gerade rechtzeitig zur Herbstarbeit  bekamen die Schülerinnen und Schüler des Schwerpunktes Ökologischer Lebensraum ihre Arbeitspullis. Mit viel Schwung ging es gleich gemeinsam ans Arbeiten, damit alles vor dem Winter noch erledigt wird.

Unsere Schule war natürlich auch bei der Bildungsmesse Jugend und Beruf in Wels vertreten. Auf einem Stand des Landwirtschaftlichen Schulwesens Oberösterreich erklärten wir am Samstag den interessierten Jugendlichen aus ganz Oberösterreich die Vorteile dieser Ausbildung.

Auf engstem Raum (eine EUR-Palette) zeigten wir unser vielfältiges Angebot - von Forstarbeit über Küche bis hin zur Sozialausbildung.

Die Zusammenarbeit innerhalb des Naturparks ist uns als Schule ein ganz besonderes Anliegen und daraus entstand schon vor einiger Zeit die Anlage einer 10-Jahreszeitenhecke in unserer Naturparkpartnerschule Schörfling. Aber eine solche Anlage braucht auch von zeit zu Zeit ihre Pflege. Unlängst wurde dadurch der Praxisunterricht verlegt und in der Naturparkschule Schörfling die Hecke wieder auf Vordermann gebracht. 

Alles rund ums  Klima und Wetter ist ganz besonders in der Landwirtschaft von größter Bedeutung und spielt in vielen Bereichen ein. Um Erfahrungen zu sammeln und Prognosen dazu ableiten zu können braucht es genaue Aufzeichnungen und Messdaten. An unserer Schule haben wir die 10 Jahreszeitenhecke und die Wetterstation.

Auch Pädagoginnen und Pädagogen müssen sich ständig weiterbilden. Davon konnte man sich beim unlängst abgehaltenen Florisitkseminar im ABZ Salzkammergut überzeugen. Viele Lehrerinnen aus dem Bereich Gartenbau kamen um beim gemeinsamen Lernen dabei zu sein.